« Pressemitteilungen

„Generation Prekär“ – Radioballett am Alex

Mit einem Radioballett will die Jugend der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) am Freitag, dem 13. Mai am Alexanderplatz auf die prekären Arbeitsverhältnissen junger Menschen aufmerksam machen. Diese Aktionsform, die von der Hamburger Künstlergruppe Ligna entwickelt wurde, soll bewusst zu Irritationen in der Öffentlichkeit führen und das Lebensgefühl ständiger Unsicherheit verdeutlichen.

„Hinter den aktuellen Erfolgsmeldungen über den Arbeitsmarkt und die Exportwirtschaft stehen zunehmend unsichere Arbeitsverhältnisse“, kritisiert ver.di-Bundesjugendsekretär Ringo Bischoff. „Das Wohlstandsversprechen unseres Wirtschaftssystems verliert vor allem bei Jugendlichen immer mehr an Glaubwürdigkeit. Damit gerät der gesellschaftliche
Zusammenhalt zunehmend in Gefahr.“ In Wahrheit würden 69 Prozent der Bevölkerung nichts vom aktuellen Wirtschaftsaufschwung spüren, das habe der jüngste Deutschlandtrend der ARD deutlich gemacht. Die junge Generation sei von ständiger

Unsicherheit geprägt, so Bischoff weiter. Tatsächlich hätten atypische Beschäftigungsformen bei den Unter-30-Jährigen einen über durchschnittlich hohen Anteil. Bei den Erwerbstätigen bis 24 Jahre arbeite sogar mehr als die Hälfte in befristeten Anstellungen, in Leiharbeit oder in AB-Maßnahmen.

Beim Radioballett, an dem sich rund 150 junge Gewerkschafter beteiligen, empfangen die Darsteller Handlungsanleitungen über tragbare Radios mit Kopfhörern. Unterstützt durch dramaturgisch ausgewählte Musik leitet ein Moderator die Choreografie. Durch die synchronisierten Bewegungen und Interaktionen mit Passanten will die Gewerkschaftsjugend hiermit die zunehmende Unsicherheit auf dem Arbeitsmarkt unterstreichen.

Die Aktion bildet den Auftakt der Bundesjugendkonferenz der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft, bei der sich mehr als 200 junge Menschen mit der Zukunft der jungen Generation auseinandersetzen. Einen Schwerpunkt wird hierbei das Thema „prekäre Arbeit“ bilden.

Was: Radioballett „Prekäre Arbeit der jungen Generation“
Wann: Freitag, 13. Mai 2011, ca. 13 Uhr
40 Wo: Alexanderplatz, Berlin

Wir bitten um Anmeldung für Journalisten bis Freitag 12 Uhr, um eventuelle Änderungen rechtzeitig mitteilen zu können.
Anmeldung und Ansprechpartner vor Ort: Jan Duscheck 0160/6166687

Martina Sönnichsen
ver.di-Bundesvorstand
Paula-Thiede-Ufer 10
10179 Berlin
Tel.: 030/6956-1011 und -1012
Fax: 030/6956-3001
E-Mail: pressestelle@verdi.de

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.